Langkawi: SkyBridge, Seven Wells Waterfall & Night Market

By 16. Dezember 2015Lifestyle
malaysia

6 Wochen mit dem Rucksack quer durch Malaysia – so abenteuerlich verbringe ich meinen Sommer dieses Jahr! Die nächsten Wochen berichte ich euch hautnah über alles, was ich auf meiner Backpacking-Tour durch die malaiische Halbinsel so erlebe!

Von Penang aus geht es mit der Fähre direkt auf die nächste Insel: Langkawi. Pulau Langkawi ist nicht nur der Name der Hauptinsel, sondern steht ebenfalls für die aus 99 Kalksteininseln zusammengesetzte Inselgruppe.

SkyBridge – 100 Meter über dem Abgrund

Auf dem Gipfel des Berges Gunung Machinchang trohnt 100 Meter über dem Dschungel die längste geschwungene Fußgängerbrücke der Welt – getragen von nur einem einzigen Stahlmast. Von hier aus hat man einen fantastischen Ausblick auf die Andamanensee – vorausgesetzt, die Sicht ist klar. Denn während meiner Auffahrt mit dem SkyCab bzw. der Seilbahn vom Oriental Village aus verdichtete sich der Nebel so stark, dass ich nicht viel mehr als eine weiße Nebelwand anstarren konnte.

Etwas später ist der Himmel dann doch noch aufgeklart, sodass ich einen Blick in die Tiefe wagen konnte. Im Nachhinein betrachtet war ich fast ein wenig erleichtert, dass ich nicht permanent den Abgrund unter mir sehen konnte!

Seven Wells Waterfall: Baden mit Feen

Wenn man der Legende der Einheimischen Glauben schenken darf, so sollen einst Feen im Seven Wells Wasserfall (malaiisch: Telaga Tujuh) gebadet haben. Zwar bin ich leider keinen Feen begegnet, aber Baden unter einem Wasserfall lässt sich auch ohne Feen ganz gut aushalten. Feen hin oder her, der Seven Wells Wasserfall ist meiner Meinung nach der schönste der Insel und umgeben von einer magischen Flora und Fauna. Seinen Namen verdankt der Wasserfall jedenfalls den sieben natürlichen Felsenbecken, die allesamt ineinander übergehen. Aber Achtung: Wer zur Trockenzeit von Januar bis März hierher kommt, wird enttäuscht sein, denn dann führt der Telaga Tujuh kaum Wasser.

Buntes Treiben auf dem Night Market

Langkawis bunte Nachtmärkte (malaiisch: Pasar Malam) finden jeden Tag an einem anderen Ort auf der Insel von 17-22 Uhr statt. Hier gibt es authentische lokale Gerichte zu sehr günstigen Preisen: Das Nationalgericht Nasi Lemak (Kokosnussreis), Laksa (scharfe Nudelsuppe) oder Pisang Goreng (frittierte Bananen) sind nur einige der Leckereien Malaysias, die man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte!

[ht_blockquote type=“theme_bg“ author=““]Endlich führt mich meine Reise an Malaysias Ostküste: Freut euch auf die beeindruckende Unterwasserwelt der Perhentian Islands im nächsten Teil meines Reiseberichtes![/ht_blockquote]

Leave a Reply