Paris – Die Stadt der Liebe

By 26. August 2016Adriana, Allgemein

Nach diesmal ganzen 12 Stunden mit FlixBus*, die wir fast durchgehend mit arbeiten verbrachten, erblickten wir in der Ferne den leuchtenden Eiffelturm bei Nacht. Da gab es nur noch einen einzigen Gedanken – Paris wir kommen! – Aber das musste erst noch bis zum nächsten Tag warten, schließlich gehen 12 Stunden Reisezeit an keinem spurlos vorbei und wir hatten uns den Schlaf in unserem neuen Apartment redlich verdient.

*Zum Buchen der Tickets nutzten wir die FlixBus App, welche hierbei wirklich praktisch ist. Man hat alle gebuchten Fahrten im Überblick und weiß genau, wann man wo sein muss. Durch den QR-Code konnte man „papierlos“ und super unkompliziert einchecken.

Am nächsten Morgen machten wir uns fertig, um die Stadt der Liebe zu erkunden. Unser erstes Ziel war klar der Eiffelturm. Zu Fuß gingen wir durch die Straßen und waren von den architektonischen und alten Gebäuden fasziniert. Schnell war mir klar, was für mich persönlich „Paris – die Stadt der Liebe“ bedeutet. Nicht nur jede Straße hatte ihren eigenen Charme, sondern auch die Gebäude waren einzigartig und prunkvoll verkleidet. Die Menschen sind  hilfsbereit und freundlich, was natürlich den Charme dieser Stadt unterstreicht.

Als ich durch die Straßen schlenderte und mir die Gebäude ansah, ließ sich bereits nach relativ kurzer Zeit auch schon das Wahrzeichen der Stadt zwischen den Gebäuden erkennen. Sofort beschleunigte ich meine Schritte, denn ich konnte es kaum erwarten, dem Eiffelturm in seiner vollen Pracht zu begegnen. Nicht nur meine Schritte beschleunigten sich, sondern ebenso mein Herzschlag schlug stetig schneller, vor Freude. Als ich schließlich vor dem Eiffelturm stand, blieb ich einige Minuten stehen, um den Anblick des Wahrzeichens Paris zu genießen.

Gegen Nachmittag nach einer kleinen Shoppingtour und vielem Laufen in der prallen Sonne bei 36 Grad beschlossen wir, eine kleine Verschnaufpause einzulegen und uns in ein Restaurant zu setzen. Dieses Mal ließen wir uns im Restaurant Frog XVI leckere Burger schmecken. Das Restaurant hatte für mich persönlich einen US-amerikanischen Flair und die Burger waren von bester Qualität und schmeckten unbeschreiblich gut. Der Service war sehr freundlich, schnell und sprach zudem sehr gut englisch.

Auf dem Weg Richtung Louvre haben wir uns anschließend noch gekühlte Getränke* besorgt und uns das Denkmal Art de Triumphe (dt. Triumphbogen des Sterns) angesehen, welcher neben dem Eiffelturm ebenso zu den Wahrzeichen der Metropole gehört.

*Hierbei ist es gut zu wissen, dass die Getränke an solchen Plätzen sehr teuer sind und eine kleine Flasche Wasser bis zu 4€ kosten kann. Aus diesem Grund ist es immer gut, ausreichend Trinken dabei zu haben.

Anschließend sind wir durch den wunderschönen Jardin des Tuileries (deutsch: Tuileriengarten) geschlendert, dieser ist ein im französischen Stil gehaltener ehemaliger Schlosspark mitten in Paris. Schlussendlich sind wir dann auch am weltbekannten Louvre angekommen. Da wir allerdings recht spät ankamen, war der Platz relativ leer und man konnte somit gute Fotos schießen. Ein Gang in den Louvre selbst war uns allerdings nicht möglich, da wir uns noch auf die anschließende Reise nach Amsterdam vorbereiten mussten. Es ging also wieder langsam Richtung Apartment. Ein Eis zum Schluss, war dann doch noch ein Muss.

Zusammengefasst kann ich also sagen, dass Paris für mich persönlich eine unbeschreiblich schöne Stadt ist, in der ich mir sogar gut vorstellen könnte eine gewisse Zeit zu leben. Ich habe den kurzen aber dafür intensiven Aufenthalt in Paris sehr genossen und bin fest entschlossen, die Stadt der Liebe bald wieder zu bereisen, um dort weitere schöne Ecken zu erkunden und kennenzulernen.

Zum Schluss möchten wir uns auch noch einmal direkt bei FlixBus für die Unterstützung ihrerseits bedanken.

Wir könnten uns keine bessere Art vorstellen, durch Europa zu reisen. Es ist unkomplizierter als man vielleicht denkt und bei weitem preiswerter als alle anderen Verkehrsmittel. Wirklich empfehlenswert.

Eure Adriana

Leave a Reply