Schoko-Apfel-Muffins

By 30. Mai 2015Lifestyle

Natalie und ich konnten es mal wieder nicht lassen – der Zuckerwahn packte uns und wir zauberten wieder köstliche Naschereien: Schoko-Apfel-Muffins. Nebenbei gönnten wir uns ein Glas Lambrusco und leckere Hühnchen-Wraps und Natalie trällerte das Glücksbärchen-Lied. Trotzdem waren unsere vielen, vielen Muffins das absolute Highlight des Abends!

Das braucht ihr für die Schoko-Apfel-Muffins

  • 200 g Schokolade (wir haben Vollmilchkuvertüre genommen, hier könnt ihr aber auch einfach eure Lieblingsschokolade nehmen)
  • 4 Äpfel
  • eine kleine Zitrone
  • 500 g Mehl
  • 4 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 4 EL dunkles Kakaopulver
  • 2-3 EL Kakao-Getränkepulver
  • eine Prise Salz
  • 200 g Butter
  • 2 Eier
  • 400 ml Milch
  • 200 g saure Sahne

Wir haben sehr sehr viele Muffins gemacht, also könnt ihr natürlich auch nur die Hälfte der Zutaten nehmen.

Und so bereitet ihr die leckeren Muffins zu

  1. Zuerst zerhackt ihr die Schokolade und schnippelt ein oder zwei der Äpfel in kleine Stückchen. Damit die Äpfel nicht braun werden könnt ihr sie mit ein wenig Zitronensaft beträufeln.
  1. Nun könnt ihr die restlichen Äpfel fein raspeln und mit dem restlichen Zitronensaft mischen.
  2. Als nächstes müsst ihr die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen und anschließend die Hälfte der Schokolade darin auflösen.
  3. So, jetzt geht’s an den Teig: Mehl, Natron, Backpulver, Kakao- und Kakapgetränkepulver, Zucker, Salz, Schokolade, Schoko-Butter-Mischung, Milch, saure Sahne, Eier und geraspelte Äpfel mit dem Mixer verrühren.
  4. Jetzt könnt ihr den Teig in die Muffin-Förmchen füllen und die klein geschnipselten Äpfel darauf verteilen. Jetzt ab mit den Förmchen in den Ofen. Wir haben die Muffins bei ungefähr 180° Ober-/Unterhitze zwischen 20 und 30 Minuten backen lassen – da wir allerdings häufig die Zeit vergessen haben,  wurden die Muffins einfach nach Gefühl aus dem Ofen gerettet ;)!

Ist euch das noch nicht schokoladig genug?

Eigentlich wollten wir die Schoko-Apfel-Muffins noch mit Vollmilch-Kuvertüre überziehen, damit sie extra schokoladig werden. Doch da ist bei uns dann leider einiges schief gelaufen, worauf wir lieber nicht näher eingehen sollten…! Zu unserer Verteidigung: Es war schon seeehr spät und wir hatte soooo Hunger. Also haben wir auf die Kuvertüre verzichtet – das Ergebnis war trotzdem mehr als lecker!

leckere Apfel-Schoko-Muffins

Falls ihr unsere Muffins nachgebacken habt, könnt ihr uns eure „Back-Ergebnisse“ gerne in den Kommentaren zeigen und uns eure Meinung über die kleinen Schoko-Apfel-Küchlein mitteilen. Wir wünschen ein gutes Gelingen beim Backen und einen guten Appetit!

Leave a Reply